Museum für Mineralien und Mathematik (MiMa)

Die ausgestellten Mineralien stammen zu einem großen Teil aus der Oberwolfacher Grube Clara. Diese hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der wissenschaftlich bedeutendsten Lagerstätten entwickelt. Ein maßstabgetreues Modell der Grubenanlage zeigt die Abbauverhältnisse in der Grube Clara. Die Ausstellung wird ergänzt durch Videofilme, Datenbanken und PC-Programme.

Aus der Mathematik sehen Sie Multi-Media-Installationen zu den Themen Kristallgitter und Symmetrien, virtuelle 3D-Flüge, Filme und Skulpturen, darunter auch die Highlights der mathematischen Wanderausstellung IMAGINARY, die mit dem Preis 'Land der Ideen' unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten ausgezeichnet wurde.
Die Schnittstellen und Besonderheiten der beiden Bereiche Mineralien und Mathematik werden ästhetisch, wissenschaftlich und interaktiv präsentiert und richten sich an ein breites Publikum. Speziell angesprochen sind auch die Schulen der Umgebung, für die ein umfangreiches Angebot an Sonderführungen und didaktischem Begleitmaterial zur Verfügung steht.

Es werden Spezialführungen für Mineralienliebhaber und Mathematik-Interessierte angeboten..

 

Adresse

Museum für Mineralien und Mathematik (MiMa)
Schulstr. 5
77709 Oberwolfach

Telefon: +49 (0)7834 9420
Fax: +49 (0)7834 859362

Email: info(at)mima.museum
Webseite: www.mima.museum

 

Preise

Erwachsene

 

5,00 Euro

Erwachsene mit Gästekarte

 

4,50 Euro

Schüler (ab 6 Jahre), Schwerbehinderte, Studenten

 

3,00 Euro

Gruppen ab 10 Personen pro Person

 

4,00 Euro  

Schülergruppen ab 10 Personen pro Person

 

2,50 Euro

Familienkarte

 

12,00 Euro

Gebühr für Führungen
(zusätzlich zum Eintrittspreis)

 

45,00 Euro

 

Öffnungszeiten

 

1.-7. Januar und 26. März - 4. November
Täglich von 11:00 Uhr bsi 17:00 Uhr

5. November - 15. Dezember, 24.25.31. Dezermber
in dieser Zeit ist das Museum geschlossen

8. Januar - 25.März, 16.-23. und 26.-30. Dezember
Täglich von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr