Pfarrkirche St. Cyriak

Wer wolftalaufwärts kommend auf Schapbach zufährt, ist beeindruckt von der Pfarrkirche St. Cyriakus, die mit ihren beiden mächtigen Kuppeltürmen das Dorfbild beherrscht. Die Kirche erhielt diese beiden Türme erst im Jahr 1955. Pläne hierfür gab es schon in den 1920er Jahren, als die Pfarrkirche um mehr als das Doppelte erweitert wurde. Geldmangel und der Zweite Weltkrieg verhinderten es, die Turmbaupläne schon damals zu verwirklichen. Dreißig Jahre lang musste ein kleiner Dachreiter genügen, um Turmuhr und Glockengeläute aufzunehmen.Der älteste Teil der Kirche, das hintere schmalere Langhaus, stammt aus den Jahren 1667/68. Das ursprünglich an diesem Platz stehende romanische Kirchlein wurde wohl im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Schon zwanzig Jahre nach Ende des Völkermordens konnten sich die Überlebenden daran machen, wieder eine Kirche zu bauen. Die Ausstattung erfolgte erst nach und nach.  Der Chor mit dem aus der  Werkstatt der berühmten Villinger Bildhauerfamilie Anton Schupp stammende Hochaltar und die Seitenaltäre kamen erst 1715 dazu. Die erste Orgel, gebaut von dem Schmieheimer Meister Mathias Martin, erhielt die Kirche 1791. Heute steht eine aus der Werkstatt des Wilhelmshavener Orgelbauers Alfred Führer stammende Orgel auf der Empore.    In den Jahren 1923 bis 1928 wurde die längst zu klein gewordene Kirche um mehr als das Doppelte ihrer Größe erweitert, und erhielt durch den Künstler Konrad Beyerlein eine neobarocke Stuckausstattung einschließlich einer neuen Kanzel. Der Kunstmaler Joseph Mariano Kitschker schuf fünf große Deckengemälde. Mit dem 1932 den von dem Berliner Kunstmaler geschaffenen Kreuzweg waren Erweiterung und Umbau der Pfarrkirche vorerst abgeschlossen.

Erich Bächle

weitere Infos >>

 

 

 

Pauschalen - Jetzt buchen und sparen!

Wander Lust ab 128.- €

Entdecken Sie auf urwüchsigen Pfaden eine noch unberührte Natur - riechen Sie die Blumendü[mehr]

Verschnauferle ab 79.- €

Sie wollen kurz mal raus - dem Alltag schnell entfliehen. Unser Verschnauferle im Wolftal [mehr]